Von Verona aus den Gardasee – Urlaub in Norditalien

Verona - Urlaub in Norditalien

Verona – Urlaub in Norditalien

 

Die Stadt Verona in Norditalien wird auch als Stadt der Liebe bezeichnet und ist vielen Urlaubern bestens bekannt. Wer hier Halt macht, sollte sich in jedem Fall die Arena sowie den Balkon von Romeo und Julia anschauen. Verona ist für Urlauber interessant, die an den Gardasee weiterreisen möchten, was daran liegt, dass z.B. von Köln aus Direktflüge nach Verona gehen. Von hier aus geht es dann meist mit dem Bus, oder mit einem Mietwagen weiter in Richtung Lago di Garda. Alternativ besteht die Möglichkeit, direkt mit dem Auto an den Gardasee zu reisen. Zahlreiche Urlauber, die aus der Region München kommen, fahren über den Brenner an den Gardasee – einige besitzen sogar ein eigenes Ferienhaus vor Ort.

Der Gardasee ist für Familien, aber auch für Paare und Sportler bestens zur Erholung geeignet. Die zahlreichen Berge im Norden laden Wanderer und Sportler ein, im Süden gibt es viele Badestrände und darüber hinaus bieten die Hotelanlagen und Ferienparks je Art der Unterkunft an. Auch Campingplätze gibt es z.B. in den Ortschaften Lazise und Bardolino am Südostufer des Sees.

 

Gardasee – italienischer Charme südlich der Alpen

Gardasee – italienischer Charme südlich der Alpen

 

Fischerdörfer und Gemeinden am Gardasee – italienischer Charme südlich der Alpen

Im Norden des Gardasees liegt die Gemeinde Riva del Garda. Mit rund 20.000 Einwohnern ist der Ort schon fast eine Kleinstadt. Das jährliche Bike Festival und viele Segelregatten tragen dazu bei, dass der Ort vor allem bei Sportlern sehr gefragt ist. Tägliche Fallwinde von den umliegenden Bergen sorgen dafür, dass vor allem Segler und Surfer gerne an den nördlichen Gardasee reisen. In Riva del Garda gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten und Supermärkte (Shopping Infos zu Riva del Garda). Auch eine Filiale des deutschen Discounters Lidl ist hier und wird gerade von deutschen Urlaubern gerne frequentiert.

 

Fischerhafen am Gardasee

Fischerhafen am Gardasee

 

Wer sich für die schönen Bergdörfer am Gardasee interessiert, sollte unbedingt den Ort Tremosine besuchen, welcher sich am Westufer auf einer Hochebene befindet. Der kleine Ort liegt einige hundert Meter oberhalb des Seeufers und bietet einen traumhaften Ausblick über den Gardasee und hin zum gegenüber liegenden Monte Baldo.

Am südlichen Gardasee sind die Ortschaften Moniga del Garda und Manerba del Garda sehr beliebt. Hier befinden sich flache Badestrände, die für Urlauber bestens geeignet sind. Viele Urlauber genießen die wunderbaren Bademöglichkeiten sowie viele Ferienhäuser mit Ausblick über den südlichen Lago di Garda.

Ebenfalls sehr gefragt ist der Urlaubsort Bardolino, welcher sich südlich der Bucht von Garda am Ostufer befindet. Der Ort Bardolino ist in Deutschland vor allem durch den aus der Region stammenden Rot- und Weißwein bekannt. Wer z.B. vor Ort die Gardaseeforelle isst, sollte dazu unbedingt einen leckeren italienischen Bardolino Weißwein genießen.

 

Verona in Norditalien

 

 

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.