Urlaub mit Hund – viele tolle Angebote in Deutschland

Wenn die schönste Zeit des Jahres näher rückt, planen viele Hundebesitzer einen Urlaub mit Hund. Es ist für die meisten erstrebenswerter, als den vierbeinigen Freund irgendwo abzugeben. Hundeliebhaber stehen also alle Jahre wieder vor der Frage: Wohin mit meinem Hund? Lieber ins Hundehotel oder in eine Tierpension? Auch wenn es in etlichen größeren Städten Unterkünfte für Hunde gibt, ohne Hund in den Urlaub zu fahren ist für Hundebesitzer oft unvorstellbar. Doch wer den Hund mitnehmen möchte, muss rechtzeitig planen.

Flugreisen beispielsweise sind für Hunde eine ziemliche Strapaze. Zwar gibt es bequeme Transportboxen, aber es müssen bei Auslandsreisen Impfungen und Untersuchungen erfolgen. Hinzu kommt eine Menge lästiger Papierkram. Kurz: Nur, wenn es unumgänglich ist, sollten Hunde fliegen. Da viele Rassen mit längeren Autofahrten kein Problem haben, können sie auf diesem Wege mit in den Urlaub reisen. Egal, ob bei ausgedehnten Strandspaziergängen oder Wanderungen, der tierische Begleiter ist überall gern mit von der Partie. Mit Herrchen oder Frauchen herumzutollen, ist für ihn das Schönste, denn in deren Nähe fühlt er sich am wohlsten.

Urlaub mit Hund - viele tolle Angebote in Deutschland

Urlaub mit Hund – viele tolle Angebote in Deutschland

Bei einem Urlaub mit Hund kommt es aber nicht nur darauf an, ein hundefreundliches Quartier – meist Ferienhaus oder Ferienwohnung – zu finden. Auch Campingplätze und diverse Hotels sind auf vierbeinige Gäste eingerichtet. Wichtig ist auch, dass ein Tierarzt in der Nähe ist, falls mit dem Hund etwas sein sollte. Empfehlenswert ist es auch, nach einem Geschäft Ausschau zu halten, um eventuell vergessene oder verbrauchte Dinge (Spielzeug, Hundefutter usw.) im Bedarfsfall kaufen zu können.

An das Quartier selbst stellen Hundebesitzer natürlich auch gewisse Ansprüche. So sollten sie in Erfahrung bringen, wie viele Hunde erlaubt sind oder eventuell auch, ob es eine Hundeschule gibt. Das Grundstück sollte eingezäunt sein. Bei einem Urlaub mit Hund am Meer oder Badesee ist es wichtig zu wissen, wie weit der nächste Hundestrand entfernt ist, ob eine Dusche direkt für Hunde vorhanden ist und ob es eine Hundewiese gibt. Natürlich sollten dabei Frauchen und Herrchen nicht vergessen werden. Auch sie haben Bedürfnisse, wie Wellnessangebote, Medien (z. B. kostenfreies WLAN, WiFi, Flat-TV) oder besonderen Komfort, die im Urlaub mit Hund Berücksichtigung finden sollten.

Urlaub mit Hund am Bodensee erleben

Der Bodensee ist eine der schönsten und auch beliebtesten Urlaubsregion in Deutschland. Das milde Klima und auch der wunderschöne Bodensee an sich reizen viele Touristen einfach mal wieder in Deutschland Urlaub zu machen und sollte der beste Freund des Menschen- der Hund – mitgenommen werden, findet sich auch eine Möglichkeit einen Urlaub mit Hund am Bodensee zu buchen.

Einen günstigen Urlaub mit Hund am Bodensee buchen

Sicherlich sind die Angebote für Urlaube mit dem eigenen Hund am Bodensee etwas begrenzt, denn nicht jedes Hotel bietet die Möglichkeit, Hunde mitzubringen. Und wenn die Möglichkeit besteht, werden auch dementsprechende Kosten entstehen.

Urlaub mit Hund am Bodensee erleben

Urlaub mit Hund am Bodensee erleben

Wer also günstig einen Urlaub mit Hund am Bodensee frühzeitig buchen möchte, der sollte sich vorher genau erkundigen. Je früher man bucht, desto mehr Auswahl hat man dann, ein günstiges Hotel oder eine Pension mit Hundehaltung zu finden.

Wenn Sie also einen günstigen Urlaub mit ihrem Hund am Bodensee planen, so haben wir Ihnen schon einmal Arbeit abgenommen, denn hier finden Sie die entsprechenden Hotels für Sie aufgelistet.

Urlaub mit Hund auf Sylt

Sylt, das ist ein Begriff in Deutschland. Der Name der Insel Sylt wird meist durch die Medien als Lieblingsinsel der Prominenz verbunden. Das mag auch durchaus stimmen, jedoch hat Sylt auch noch ruhigere Gegenden zu bieten. Dort kann man auch mit seinem Hund Urlaub auf Sylt erleben.

Die richtige Unterkunft für den Urlaub mit Hund auf Sylt finden

Wenn man auch innerhalb von Deutschland zum Beispiel einen Urlaub mit Hund auf Sylt erleben möchte, wird man meist auch schnell entmutigt. Denn schließlich nimmt nicht jedes Hotel einen Hund mit auf. Insoweit muss die Urlaubsplanung dementsprechend früh in Angriff genommen werden, um dann nicht kurzfristig eine viel zu teure Alternative buchen zu müssen.

Urlaub mit Hund auf Sylt

Urlaub mit Hund auf Sylt

Denn besonders für Hunde sind die Dünen auf Sylt etwas Wunderbares. Sicherlich kann jeder Hundebesitzer nachfühlen, wie schwierig eine Urlaubsplanung mit Hund z.B. auf einer „Luxusinsel“ wie Sylt ist. Denn viele Hundehalter möchten auch ihrem Hund einen Urlaub gönnen und lehnen kurzfristige Unterbringungen in Tierheimen oder Tierhotels, die es mittlerweile gibt, ab.

Fragen Sie daher vor dem Urlaub in Ihrer Pension oder beim Vermieter Ihres Ferienhauses nach, ob Tiere willkommen sind. Normalerweise gibt es auch einen Hundebadestrand, der sich nicht am überlaufenen Badestrand „für Menschen“ befindet. So haben die Tiere genug Ruhe und können mit ihren Artgenossen nach Herzenslust im Wasser planschen oder mit Herrchen/Frauchen ausgedehnte Strandspaziergänge unternehmen, ohne zu stören oder ständig belästigt/gestreichelt zu werden.

Urlaub mit Hund in Sachsen

Wer seinen Vierbeiner mit in die Ferien nehmen möchte, der sollte sich nach Angeboten für Urlaub mit Hund in Sachsen umschauen. Viele Ferienregionen bieten die Möglichkeit, dass man sein Haustier mitbringen kann. Einige Hunde mögen keine Pension und auch die Versorgung in den eigenen vier Wänden gestaltet sich schwierig. Frauchen und Herrchen sind auch der Meinung, dass zu einem richtigen Familienurlaub der treue Freund unbedingt dazugehört. Man verzichtet gern auf den Komfort eines Hotels, weil da die Angebote für einen Urlaub mit Hund meist eher dürftig sind.

Häufiger findet man solche Familien mit Haustier auf Zeltplätzen wieder, wie beispielsweise in Leipzig in der wundervollen neuen Seenlandschaft. Hier wurden ehemalige Braunkohlebergbaustätten zu einem fantastischen Naherholungsgebiet umgebaut. Die Sanierung der vielen einzigartigen Seen ist noch in vollem Gange. Auf einem Campingplatz kann die ganze Familie samt Tier nach Herzenslust herumtollen. Es gibt Hundestrände und auch sonst Möglichkeiten, um die Region mit Kind und Kegel zu entdecken. Beispielsweise kann man eine Bootstour unternehmen und viel Wissenswertes erfahren.

Wer etwas mehr Komfort haben möchte und nicht vom Wetter abhängig sein will, der bucht einen Urlaub im Ferienhaus. Auch hier ist es häufig möglich, Hunde in den Urlaub mitzunehmen. Es fehlt an nichts in einem solchen Quartier. Die Ferienhäuser sind mit allem ausgestattet, was Selbstversorger in ihren Ferien benötigen. Hat man einmal keine Lust zum Kochen, so kann man auch eine der umliegenden Gaststätten aufsuchen und ein typisch sächsisches Gericht, z. B. „Quarkkeulchen mit Apfelmus“ probieren. Viele Restaurants sind auch auf vierbeinige Besucher eingerichtet.

Interessant für einen Urlaub mit Hund sind vor allem die Ferienregionen Sächsische Schweiz und natürlich die wunderschöne Landeshauptstadt Dresden. Einen Urlaub im Ferienhaus bieten aber auch die Oberlausitz, das Erzgebirge und das Vogtland an.

Hundehotels

Urlaube mit dem Hund, speziell in Hundehotels, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die meisten Hundebesitzer möchten Ihre schöne Urlaubszeit gerne mit Ihrem Vierbeiner teilen und nicht mehr alleine verreisen.

Mittlerweile gibt es schon viele Pensionen oder auch Hundehotels, die sich auf Herrchen mit Ihren Vierbeinern spezialisiert haben. Was Sie bei den Hotels und Pensionen zu beachten haben und auch erwarten können, möchten wir Ihnen hier gerne ein wenig erläutern.

In solchen Urlaubsdomizilen richtet sich die Aufmerksamkeit eben nicht nur auf den Menschen, sondern vor allem auch auf den mitgebrachten Vierbeiner.
Hundefutter, Wasser- und Futternäpfe, sowie Schlafkörbe und Decken stehen hier für den Hund bereit, damit er, genauso wie seine Herrchen, einen schönen Urlaub verleben können.

Dies bedeutet vor allem eine große Entlastung für die Hundebesitzer, die sich nicht mehr um alles selbst kümmern müssen. Was allerdings nicht bedeutet, dass Sie nicht trotzdem über verschiedene Dinge, eine Reiseapotheke für den Hund beispielsweise, Bescheid wissen müssen.

Service und Ausflugsziele

Was man in Hundehotels und –pensionen auch immer häufiger findet, sind bestimmte, ausgeschriebene Wanderwege und Pfade, welche für Sie und besonders für Ihren Hund wirklich interessant und aufregend sind.

Doch auch die Halter kommen nicht zu kurz. Denn wenn man auch ohne Hund einen schönen Nachmittag oder Abend verbringen möchte, dann bieten viele Hundehotels den Service an, in der Zeit der Abwesenheit auf den Hund aufzupassen und sich um ihn zu kümmern.

Ein zusätzlicher und auch sehr besonderer Service ist die hauseigene Hundeschule. Dies bieten immer mehr Hundehotels an. Großer Nachfrage erfreut sich dies gerade deshalb, weil oft im Alltag die Zeit fehlt, mit dem Hund zur Hundeschule zu gehen. Ist man aber im Urlaub und es bietet sich die Möglichkeit dafür, dann wird dies auch gerne in Anspruch genommen.

Nicht jedes Hundehotel bietet jeden Service an. Informieren Sie sich am besten vor der Reise in mehreren Hotels darüber, welche Annehmlichkeiten für Ihren vierbeinigen Freund angeboten werden. Oft kann man auch gleich so genannte „Hundepakete“ buchen, in denen bestimmte Aktivitäten mit inbegriffen sind, sowohl für den Hund mit Herrchen, als auch für den Hund in Betreuung ausgebildeter Servicekräfte.

Um zu erfahren, wo es regional und überregional Hundehotels gibt, können Sie diese im Internet suchen oder sich an Tierschutzvereine wenden, die Ihnen Infoblätter und Adressen für Hundehotels gibt.

Sie sehen, die Zeiten, wo Sie mit Ihrem Hund nur in bestimmte Ferienwohnungen und Orte verreisen konnten, ist lange vorbei.

 

Weitere interessante Reiseberichte

Ägypten Urlaub

 

 

 

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.